+49 800 9 66 44 669 (kostenfrei) Mo-Fr von 8-17 Uhr
Referenzen | Follow us:

Airbus Defence and Space

Auslagerung und Digitalisierung von über 30.000 Ordnern

Lesedauer ca. 4 Min.

Von den hohen Sicherheitsstandards überzeugt: Airbus Defence and Space setzt auf on-demand Scan und Lagerung, inklusive Logistik und strukturiertem Online-Archiv

FirmaAirbus Defence and Space
BrancheLuft- und Raumfahrt
FirmensitzTaufkirchen, München
Mitarbeitende > 32.000 Mitarbeitende (weltweit)
Dokumentenartendiverse Formate, z. B. Fotos, Zeichnungen, Ordner, Verwaltungsakten
LösungAuslagerung und Digitalisierung von über 30.000 Ordnern
ProjektrahmenAuslagerung inklusive Logistik | Scannen On-Demand nach Anforderung über Onlinearchiv OnXline

Über Airbus

Airbus ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Luft- und Raumfahrt und den dazugehörigen Dienstleistungen.

Es bietet die umfassendste Palette an Passagierflugzeugen mit 100 bis über 600 Sitzen an. Zudem ist Airbus auch ein führender europäischer Anbieter von Tank-, Kampf-, Transport- und Missionsflugzeugen sowie Europas Nummer eins im Raumfahrtgeschäft und das zweitgrößte Raumfahrtunternehmen der Welt. Bei Hubschraubern bietet Airbus die weltweit effizientesten Lösungen für zivile und militärische Helikopter an.

Ausgangssituation & Herausforderungen

In Taufkirchen bei München befindet sich die Hauptverwaltung der Airbus Defence and Space GmbH.
Historisch angesiedelt im Technologie- und Innovationspark Ottobrunn (TIP Gelände), erlebte das Unternehmen von dort aus die Entwicklung zum international agierenden Konzern Airbus. In den Händen des Taufkirchner Airbus Standorts befinden sich faszinierende Belege dieser Reise sowie Papiere, Pläne und Zeichnungen, die die Entwicklung des Flug- und Raumfahrzeugbaus über die letzten 50 Jahre dokumentieren.

Nachdem zwei EADS Standorte zusammengelegt worden waren, wurden die unternehmenseigenen Archive zu klein und man suchte eine sichere und einfache Möglichkeit, die Unterlagen extern zu lagern. 

Lösung

Mit 212 Paletten voller Ordner ging es los: Startschuss für die Zusammenarbeit der Airbus Defence and Space GmbH und dem Buchdorfer Standort der DI.UNIT GmbH (ehemals Frankenraster) war bereits 2016. Überzeugt hatte den Flugzeug- und Raumfahrtexperten die hohen Sicherheitsstandards, die Qualitätszertifizierungen und nicht zuletzt das Hochsicherheitslager selbst.

Seitdem dauert die Zusammenarbeit an: Monatlich holen die der Scan- und Lagerdienstleister neue Ordner zum Auslagern bei Airbus ab.

„Uns überzeugten die hohen Sicherheitsvorkehrungen sowie der einfache und schnelle Projektablauf. Hier kommt alles aus einer Hand. Selbst der Transport erfolgt ausschließlich mit firmeneigenen Wägen und Mitarbeitern. Zudem stehen Kosten und Nutzen in einem überzeugenden Verhältnis.“

Josef Springer
FM Site Services OTN bei Airbus Defence and Space

Zugriff auf ausgelagerte Ordner über OnXline 

Die Zusammenarbeit mit DI.UNIT ist nicht nur sicher, sondern auch praktisch: Mittels des selbst entwickelten Programms onXline stellen die Buchdorfer die Ordnerrücken ausgelagerter Unterlagen wie in einem digitalen Aktenschrank bereit. So haben alle Airbus-Mitarbeitenden ständig Zugriff darauf und es können Dokumente im Original bzw. digitalisiert mittels des On-Demand-Services angefordert werden.

„Wir promoten diese innovative Arbeitsweise innerhalb des Unternehmens sehr, um die Angst vor der Veränderung zu nehmen und den Benefit deutlich zu machen. Denn ausgelagerte Akten sind nicht weg. Sie sind genauso 24/7 verfügbar, nur eben nicht auf dem herkömmlichen Weg. Und statt selbst Akten zu holen, haben Mitarbeiter nun Zeit für anderes. Das ermöglicht eine effizientere Arbeitsplanung.“

Josef Springer
FM Site Services OTN bei Airbus Defence and Space

Altes Wissen bewahren und neue Arbeitsweisen schaffen

Neben dem Platzgewinn entschloss sich die Airbus Defence and Space dazu, noch zwei weitere Ziele zu verfolgen:

  1. altes Wissen zu bewahren
  2. neue, nachhaltigere Arbeitswelten zu schaffen.

Dazu ließ das Taufkirchner Unternehmen auch historische Dokumente scannen. So können die Originale und das teils empfindliche Thermopapier in Zukunft geschont, ihr Wert erhalten und die Inhalte langfristig für die Zukunft gesichert werden.
Alles in allem ein wichtiger Schritt in Sachen Digitalisierung, die gerade im Bereich Facility Management aufgrund der großen Historie mühsam vorangeht, aber immer wichtiger wird.

Andere Abteilungen haben die Umstellung auf digitales Arbeiten bereits geschafft und profitieren schon vom Gewinn an Zeit und Möglichkeiten. Beschaffungswege entfallen, Zugriffszeiten verkürzen sich und die standortübergreifende Teamarbeit ist wesentlich einfacher geworden. Dank der Digitalisierung können Mitarbeiter verschiedener Standorte nun täglich Datenmengen ganz einfach via Sharedrives austauschen.

Fazit

Ziel ist es, mittelfristig alle erforderlichen Unterlagen und Prozesse auf digital umgestellt zu haben. Der Buchdorfer Scan- und Lagerdienstleister (heute mit Zentrale in Bielefeld und Niederlassungen in Winsen und Buchdorf) bietet hierfür zweifach zertifizierte Sicherheit, eine hohe Leistungsfähigkeit und schnelle, firmeneigene Abläufe.

„Alles funktioniert einwandfrei.“

Josef Springer
FM Site Services OTN bei Airbus Defence and Space

Sind auch Sie bereit für die digitale Zukunft?

Sie profitieren von unserem Know-How aus über 2.500 Digitalisierungsprojekten, die wir im Mittelstand, Großunternehmen und öffentlichen Verwaltungen bereits umgesetzt haben.

Mehr zum Thema "Dokumenten-Logistik":